Textbaustein 'tb-header-print' nicht gefunden.

Die Cortex-Balance

Eines der Hauptziele von BodyTalk besteht darin, das Gehirn dazu anzuregen, optimal zu funktionieren. Das Gehirn hat im Körper die Funktion der Zentrale, des „Chefs“. Von hier aus werden alle Funktionen im Körper gesteuert, und hier kommen die Signale aus der Umgebung an.

Wenn nun der „Chef“ durch Stress überfordert ist - immerhin sind schon ohne besondere Vorkommnisse 40 Milliarden Informationen pro Sekunde (!) im Gehirn zu verarbeiten - oder ständig müde ist, kann man sich vorstellen, dass entweder Körperfunktionen ungenügend gesteuert oder Signale aus der Umgebung falsch interpretiert werden könnten.

Mit der täglichen Cortex-Balance sorgen Sie dafür, dass der „Chef“ wach und der „Schreibtisch aufgeräumt“ ist. Es ist vergleichbar mit dem täglichen Aufräumen im Haushalt, damit erst gar kein übergroßes Chaos entsteht, oder mit dem täglichen Zähneputzen. Das tun wir ja auch und haben Zeit dafür, weil wir wissen, dass die Zähne dann weniger anfällig sind und weil es sich einfach frisch und gut anfühlt.

Mit der Cortex-Balance bringen Sie Ihr Gehirn systematisch in Ordnung. Sie erschaffen u.a. wieder eine Balance zwischen der rechten und der linken Gehirnhälfte und eine Balance des Kampf-Flucht-Mechanismus des tiefliegenden limbischen Gehirns. Sie verbessern die Nerven- und alle anderen Funktionen im Körper. Sie werden konzentrierter und ausgeglichener sein.

Sie sollten die Cortex-Balance unbedingt mit Ihren Kindern machen und ihnen damit einen guten Start in jeden neuen (Schul-)Tag geben. Sie unterstützen nicht nur die konkrete Aufmerksamkeit und Lernbereitschaft, sondern seine gesamte Entwicklung.

Sobald Sie die Technik der Cortex-Balance verinnerlicht haben, dauert eine tägliche Prozedur keine 2 Minuten.

Und die Technik ist wirklich einfach:

  • Legen Sie eine Hand an der Schädelbasis (dort, wo der Schädel auf den Nacken trifft) auf den Kopf Ihres Partners oder bei Ihnen selbst. Legen Sie die Hand quer und halten Sie die Finger geschlossen. Während Sie diese Position halten, tippen Sie mit der anderen Hand je 1 Atemzug auf den Kopf und einen Atemzug auf das Brustbein.Beim Tippen auf den Kopf beachten Sie, dass Sie beide Kopfseiten rechts und links gleichzeitig tippen. Dazu ist es günstig, die Finger dieser Hand zu spreizen. Es ist gleichgültig, ob Sie in der Mitte des Kopfes oder eher vorn oder hinten tippen. Im Verlauf der Technik, wenn Sie die Handposition verändern, tippen Sie an verschiedenen Stellen des Kopfes. Tippen Sie sanft und leicht mit lockerer Hand, ungefähr 1 Atemzug lang.Das Tippen auf dem Brustbein erfolgt ebenso sanft und locker. Hierbei haben Sie die Finger geschlossen; Sie tippen mit den Fingerspitzen auf die Mitte des Brustbeins ebenfalls etwa 1 vollständigen Atemzug lang.Die Handposition auf dem Kopf halten sie durchgehend während des Tippens. Stellen Sie sich vor, dass in dem Gehirnbereich unter Ihrer Hand Klarheit und Ordnung entsteht.
  • Bewegen Sie Ihre Positionshand nun eine Handbreit quer auf dem Kopf in Richtung Schädeldecke und führen Sie wiederum für je 1 Atemzug das Tippen aus.
  • Legen Sie die Hand in dieser Weise je 1 Handbreit weiter und tippen Sie die Positionen aus, bis Sie an der Stirn angekommen sind. Die Postionen sollten sich gerne etwas überlappen und Sie sollten sicherstellen, dass kein Gebiet unberührt bleibt.
  • Halten Sie nun beide Hände an die Kopfseiten so, dass die Handballen in den Schläfenkuhlen liegen und die Fingerspitzen zum Hinterkopf zeigen. Wenn Sie mit Partner arbeiten, kann dieser selbst seine Hände am Kopf halten, während Sie tippen. Arbeiten Sie allein, halten Sie zunächst beide Hände an den Kopf und lassen zwischendurch eine Hand los, um auszutippen.Nach 2 weiteren Atemzügen sind Sie fertig und fühlen sich vermutlich ausgeglichener und klarer im Kopf.Sie können die Cortex-Balance so oft anwenden, wie Sie möchten und wie es Ihnen gut tut. Schaden kann sie nicht!

Sehen Sie hier die Erklärung zur Cortex-Balance von Dr. John Veltheim:

Datenschutzhinweis:
Wenn Sie das Youtube-Video hier anzeigen, wird Ihre IP (und weitere Daten) an Google/Youtube übertragen und weiterverarbeitet. (Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen)

Datenschutzhinweis:
Wenn Sie das Youtube-Video hier anzeigen, wird Ihre IP (und weitere Daten) an Google/Youtube übertragen und weiterverarbeitet. (Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen)

⇑ Zum Seitenanfang

© Kathrin Höhn
Dammweg 7
27412 Tarmstedt
04283 6083234

website by jobimedia
CMS-Version 2019.09.15.3